Am Sonntag, den 10. März 2024, erwartet die deutschen MMA-Fans ein Showdown zwischen Dustin „The Diamond“ Poirier, einem der erfahrensten Kämpfer der Leichtgewichtsklasse, und Benoit „God of War“ Saint Denis, einem der aufstrebenden Talente der Division. Du willst alles über Quoten, Prognosen und mehr über den Fight wissen? Lies dann einfach weiter.

Vorschau auf die UFC 299: Poirier vs. Saint Denis


Wie es bei der UFC üblich ist, ist auch UFC 299 vollgepackt mit interessanten Kämpfen, um die Begeisterung des Publikums zu wecken. Im Mittelpunkt des Programms steht ein Titelverteidigungskampf im Bantamgewicht zwischen dem frischgebackenen Titelträger Sean O’Malley und einem alten Gegner, dem Ecuadorianer Marlon Vera.

Vera, der O’Malley in der Vergangenheit besiegt hat, wird erneut gegen den Amerikaner antreten und versuchen, ihm den Titel zu entreißen, auch wenn er dieses Mal vielleicht nicht auf denselben Fighter trifft.

Daneben gibt es den heiß erwarteten Kampf zwischen Dustin Poirier und Benoit Saint Denis. Poirier, derzeit auf Platz 3 der Rangliste, hat eine K. o.-Niederlage gegen Justin Gaethje hinter sich und braucht dringend einen Sieg. Saint Denis hingegen hat 5 Kämpfe ohne eine einzige Niederlage hinter sich und möchte nun gegen einen namhaften Gegner in der Division seine Bilanz aufbessern.

Die Main Card wird durch zwei Kämpfe im Weltergewicht ergänzt: einer zwischen Kevin Holland und Michael Page, der andere zwischen Gilbert Burns und Jack Della Maddalena; und schließlich werden Petr Yan und Song Yadong in einem spannenden Duell im Bantamgewicht gegeneinander antreten.

Bei diesen Anbietern kannst du auf die UFC 299 wetten


Wenn du nach einem Tipp für den bevorstehenden Showdown zwischen Dustin Poirier und Benoit Saint Denis bei UFC 299 suchst, wirst du erfreut sein zu erfahren, dass zahlreiche Buchmacher nun Wetten für dieses aufregende Duell in ihrem Repertoire haben.

Was die Buchmacher mit einer deutschen Lizenz betrifft, so wurden seit der Umsetzung des Glücksspielstaatsvertrags im Jahr 2021 alle dazu verpflichtet, MMA-Wetten aus ihrem Angebot zu streichen, um ihre Lizenz zu behalten oder zu erhalten.

Bei Onlinewettentest können wir jedoch eine Vielzahl von Wettanbietern empfehlen, die größtenteils in Curaçao lizenziert sind, UFC-Wetten anbieten und dabei äußerst zuverlässig und sicher sind.

An der Spitze der Liste der besten Buchmacher für UFC-Wetten stehen derzeit:

Playzilla
97/100
Excitewin
95/100
1bet
94/100
QBet
93/100
Dreambet
92/100

Wir empfehlen dir, die Angebote und Quoten dieser Anbieter genau zu prüfen. Unabhängig von deiner Entscheidung wirst du auf der Plattform eines vertrauenswürdigen Anbieters landen.

Bei Onlinewettentest stellen wir dir die besten Buchmacher für Wetten auf die UFC und andere MMA-Veranstaltungen wie Oktagon und BKFC vor. Außerdem erzählen wir dir dabei alles über Wetten, die beliebtesten Wettmärkte, Quotenschlüssel, Wettstrategien und vieles mehr.

UFC 299 Wettquoten für Poirier vs. Saint Denis


Wird es Dustin Poirier gelingen, einen sieben Jahre jüngeren aufstrebenden Fighter zu besiegen? Wir werden es bei UFC 299 herausfinden, wenn er gegen Benoit Saint Denis antritt. Wird sich die Stärke des Franzosen oder die Erfahrung des Amerikaners durchsetzen?

Die besten Buchmacher für UFC-Wetten haben bereits ihre Quoten für den Kampf festgelegt, und so sieht das Ganze aus:

  • Bei 1bet liegt die Quote für einen Sieg von Poirier bei 2.74, während Saint Denis eine Quote von 1.44 angeboten wird.
  • Wer bei Playzilla wetten möchte, findet Quoten von 2.75 für Poirier und von 1.45 für Saint Denis.
  • Bei Ivibet, ebenfalls ein empfohlener Buchmacher, liegt die Quote für einen Sieg von Poirier bei 2.70, während die Quote für Saint Denis bei 1.44 gesetzt ist.

Die aktuellen Wettquoten zu Poirier vs. Saint Denis im Überblick

Markt1betPlayzillaIviBet
Sieger - Poirier2.742.752.70
Sieger - Saint Denis1.441.451.44
Über 1.5 Runden1.431.501.49
Unter 1.5 Runden2.422.542.50

Wie es sich andeutet, favorisieren alle drei Buchmacher einen Sieg des Franzosen über Poirier. Obwohl die Chancen für Poirier nicht abgrundtief niedriger sind, geht man davon aus, dass Saint Denis seinen sechsten Sieg in Folge erringen wird.

Poirier vs. Saint Denis: Wetten & Prognose


Der Showdown zwischen Poirier und Saint Denis am 10. März ist einer jener Kämpfe, bei denen es sehr schwierig ist, einen wirklichen Vorteil zu erkennen. Beide bringen etwas ins Oktagon, was der andere fehlt. Zu wem neigt die Waage in diesem vielversprechenden Kampf?

Auf der einen Seite ist Dustin Poirier einer der besten Kämpfer in der Leichtgewichtsklasse. In seiner Karriere, die sich über mehr als ein Jahrzehnt in der UFC erstreckt, hat Poirier gegen viele der besten Leichtgewichtskämpfer der Welt gekämpft und sie besiegt, darunter Justin Gaethje, Michael Chandler und Conor McGregor.

Doch während Poiriers Karriere zu dämmern beginnt, entwickelt sich die des unbezwingbaren Franzosen Benoit Saint Denis unaufhaltsam weiter. Saint Denis, ein ehemaliges Mitglied der französischen Sondereinsatzkräfte, hat alle seine Siege errungen, bevor die Schlussrunde eingeläutet wurde. Nun möchte er seine Siegesserie von fünf Kämpfen durch den Kampf gegen einen prominenten Fighter in seiner Liga ausbauen.

Die bekannte MMA-Website Tapology schätzt die Siegchancen von Poirier auf 44 %. Saint Denis hingegen ist mit 56 % der Favorit auf den Sieg, womit klar wird, dass abgesehen vom Altersunterschied zwischen den Kämpfern beide als mögliche Sieger aus diesem Kampf hervorgehen.

Tatsächlich hat Saint Denis in der UFC einen rasanten Aufstieg erlebt. Nachdem er bei seinem Debüt gegen Elizeu Zaleski bei UFC 267 verloren hatte, hat Saint Denis seine nächsten fünf Kämpfe gewonnen und dank seines letzten Sieges über Matt Frevola sogar die Performance of the Night gewonnen.

Ehemalige Kämpfer wie Kenny Florian und Michael Bisping sind der Meinung, dass Saint Denis aufgrund seines Hintergrunds bei den Special Forces ein harter Typ ist, der ziemlich gut weiß, wie man mit Druck umgeht. Er ist ein äußerst vielseitiger Kämpfer, der von seinen Siegen und seinem Appetit auf Ruhm besessen ist und vor allem am Boden tödlich ist.

Poirier hat jedoch mehr als doppelt so viel Erfahrung wie der Franzose, und wenn er in seiner langen Karriere eines bewiesen hat, dann dass er in der Lage ist, fünf Runden durchzuhalten und seinen Gegner langsam zu schwächen, bis er ihn durch KO/TKO ausschaltet.

Er war sogar der erste, der Conor McGregor in einem MMA-Kampf durch K. o. besiegte. Chael Sonnen, Dan Hardy und Josh Thompson, unter anderem, sind zuversichtlich, dass Poirier den Sieg erringen kann, selbst wenn er gegen einen jüngeren Gegner antritt.

Allerdings hat Poirier zwei seiner letzten drei Kämpfe verloren, während Saint Denis seine Schlagkraft bereits seit fünf Kämpfen unter Beweis stellen konnte. Vielleicht sind Poiriers letzte beiden Niederlagen der Grund, warum er in seinem Kampf gegen Saint Denis als Außenseiter gilt. Dennoch sagt Poirier, dass er seine gesamte Karriere als Außenseiter verbracht habe und dies seine ideale Situation sei.

Wir bei Onlinewettentest glauben, dass Benoit Saint Denis die etwas besseren Chancen hat, den Kampf in den ersten 2 Runden durch Submission zu gewinnen, da er über das notwendige Können, die Ausdauer und die Schlagkraft verfügt. Wenn der Kampf über die zweite Runde hinausgeht, glauben wir, dass Poirier mehr Erfahrung hat, um einen anhaltenden Nahkampf zu führen und mit einem TKO überraschen kann.

Bonus für Neukunden

100 % bis zu 100 €

Dustin Poirier

Dustin Poirier, auch bekannt als „The Diamond“, ist ein herausragender UFC-Kämpfer, der in den letzten Jahren beeindruckende Leistungen gezeigt hat. Im Januar 2021 trat er in einer mit Spannung erwarteten Revanche gegen Conor McGregor bei UFC 257 an. Poirier gewann den Kampf durch TKO in der zweiten Runde und wurde damit die erste Person, die McGregor in der MMA durch Knockout besiegte. Diese beeindruckende Leistung brachte ihm den Performance-of-the-Night-Award ein.

Später im Juli 2021 traf Poirier erneut auf McGregor in einem dritten Kampf bei UFC 264. Dieses Mal gewann er den Kampf durch TKO in der ersten Runde, nachdem der Arzt aufgrund einer Tibiafraktur von McGregor den Kampf stoppte.

Im Dezember 2021 stand Poirier Charles Oliveira bei UFC 269 gegenüber und kämpfte um den Leichtgewichtstitel. Leider verlor er den Kampf durch eine Submission in der dritten Runde.

Im Jahr 2022 trat Poirier bei UFC 281 gegen Michael Chandler an und gewann den Kampf durch eine Submission in der dritten Runde, was ihm seinen zweiten Fight-of-the-Night-Award einbrachte.

Bei UFC 291 musste er jedoch eine weitere Niederlage einstecken, als er auf einen alten Gegner traf, Justin Gaethje, der Poirier nach einer Minute in der zweiten Runde k.o. schlug.

Jetzt kehrt Poirier in das Oktagon zurück, um gegen einen viel jüngeren, aber weniger erfahrenen Herausforderer anzutreten. Wird Poirier wieder auf die Beine kommen und beweisen, dass er immer noch einer der gefährlichsten Kämpfer im Leichtgewicht ist?

Benoit Saint Denis

In den schillernden Hallen der UFC erhebt sich eine furchterregende Präsenz, und ihr Name ist Benoit Saint Denis – bekannt als „God of War„. Mit einer Kampfbilanz von 13 Siegen, 1 Niederlage und 0 Unentschieden manifestiert er sich als eine unaufhaltsame Kraft in der Leichtgewichtsdivision. Sein Ruf beruht nicht nur auf Zahlen, sondern auf einem beispiellosen Kampfstil, der Vielseitigkeit und Effizienz in perfekter Symbiose vereint.

Die Wurzeln seines Spitznamen reichen zurück zu den fünf Jahren, die er in den französischen Spezialeinheiten SAS verbracht hat. Saint Denis, der den Kriegergeist in sich trägt, setzt diese Erfahrungen nicht nur als Spitznamen ein, sondern auch als Grundlage für eine disziplinierte und unerschütterliche Herangehensweise an seinen Sport.

Seine Reise als Profi begann im Jahr 2019 und seither hat er nicht nur Siege gesammelt, sondern vielmehr beeindruckende Finish-Statistiken geschaffen. 4 Siege durch Knockout, 9 durch Submission, davon 7 in der ersten Runde, unterstreichen seine Dominanz im Oktagon.

Ein denkwürdiger Moment durchzog seine Karriere bei UFC Fight Night am 3. September 2022, als Saint Denis in der zweiten Runde mit blitzschnellen Schlägen Gabriel Miranda nach nur 16 Sekunden stoppte. Diese meisterhafte Leistung fand ihre Fortsetzung, etwa bei UFC on ESPN am 1. Juli 2023, als er Ismael Bonfim in der ersten Runde durch einen Rear-Naked Choke zur Aufgabe zwang.

Ebenso beeindruckend war sein nächster Triumph bei UFC Fight Night am 2. September 2023 gegen Thiago Moises, den er in der zweiten Runde nach 4 Minuten und 44 Sekunden mit eindrucksvollen Schlägen besiegelte.

Benoit Saint Denis steht nun vor der Herausforderung, seine Herrschaft aufrechtzuerhalten und den Gipfel der UFC-Leichtgewichtsdivision zu erklimmen. Dafür muss er aber erst Dustin “The Diamond” Poirier beschlagen.

Ist Saint Denis bereit, einen der besten Athleten seiner Gewichtsklasse zu besiegen und seinen Namen als eine der neuen großen Figuren im Leichtgewicht zu etablieren? Das werden wir am 10. März herausfinden.

UFC 299: Uhrzeit Deutschland


UFC 299 ist nur ein Teil einer Serie von UFC-Veranstaltungen, die unvergesslich zu werden verspricht. Diesmal finden der Titelkampf im Bantamgewicht zwischen O’Malley und Vera sowie der Kampf zwischen Poirier und Saint Denis im Kaseya Center in Miami, USA, statt.

Der Kampf findet am Samstag, den 9. März statt und beginnt um 18:00 Uhr mit den frühen Prelims und der Main Card ab 22:00 Uhr (Ortszeit).

UFC-Fans, die aus Deutschland zuschauen wollen, können dies über PayPerView, ESPN oder DAZN am 10. März ab 12:00 Uhr (MEZ) tun. Die Main Card wird um 4:00 Uhr morgens (MEZ) ausgestrahlt.

UFC 299: Fightcard des Events


Der Abend von UFC 299 bietet eine ganze Reihe von spektakulären Fights, die dich an den Bildschirm fesseln werden. Die Übertragung beginnt um Mitternacht mit den Early Prelims, auf die ab 2:00 Uhr die Prelims folgen werden. Solltest du eher an den Hauptkämpfen des Abends interessiert sein, kannst du dir ab 4:00 Uhr die Main Card anschauen. Hier ist das Programm für den 10. März:

Main Card (ab 04:00 Uhr MEZ)

  • Sean O’Malley vs. Marlon Vera – Bantamgewicht Title Bout
  • Dustin Poirier vs. Benoit Saint Denis – Leicht Bout
  • Kevin Holland vs- Michael Page – Weltergewicht Bout
  • Gilbert Burns vs. Jack Della Maddalena – Weltergewicht Bout
  • Petr Yan vs. Song Yadong – Mittelgewicht Bout

Prelims (ab 02:00 Uhr MEZ)

  • Curtis Blaydes vs. Jailton Almeida – Schwergewicht Bout
  • Katlyn Cerminara vs. Maycee Barber – Frauen Fliegengewicht Bout
  • Mateusz Gamrot vs. Rafael Dos Anjos – Leicht Bout
  • Pedro Munhoz vs. Kyler Phillips – Bantamgewicht Bout

Early Prelims (ab 00:00 Uhr MEZ)

  • Michel Pereira vs. Michal Oleksiejczuk – Mittelgewicht Bout
  • Robelis Despaigne vs. Josh Parisian – Schwergewicht Bout
  • CJ Vergara vs. Assu Almabayev – Fliegengewicht Bout
  • Joanne Wood vs. Maryna Moroz – Frauen Fliegengewicht Bout