UFC 296 wird der Schauplatz der zweiten epischen Titelverteidigung durch den amtierenden Weltergewichtschampion Leon Edwards sein. Der Herausforderer ist dieses Mal der gefährliche Colby Covington, aktuell auf Platz 3 der Weltergewicht-Rankingliste. Wird Edwards seinen Titel ein zweites Mal verteidigen oder wird am 17. Dezember ein neuer Champion gekrönt? Wetten, Prognosen und mehr zu UFC 296 im folgenden Artikel. 

Vorschau auf die UFC 296: Edwards vs. Covington


Am 17. Dezember werden alle MMA-Fans die zweite Titelverteidigung von Leon Edwards im Weltergewicht erleben. Edwards hat sich den Weltergewicht-Titel gegen Kamaru Usman bei UFC 278 in der T-Mobile Arena in Las Vegas, Nevada, geholt, und ihn bei UFC 286 wieder gegen Usman verteidigt.

Für die zweite Verteidigung wird Edwards gegen einen neuen Fighter antreten. Der Herausforderer, Colby Covington, hat gerade einen schweren Kampf gegen Jorge Masvidal gewonnen und ist bereit, den Champion herauszufordern. Aber hat er das Zeug dazu, Edwards zu besiegen? 

Neben dem Titelverteidigungskampf im Weltergewicht gibt es eine weitere hochkarätige Titelverteidigung, dieses Mal zwischen Alexandre Pantoja, dem amtierenden Champion im Fliegengewicht, und Brandon Royval, der derzeit auf Platz 4 in seiner Gewichtsklasse steht. 

Auf der UFC 296 Main Card stehen außerdem die Kämpfe Shavkat Rahkmonov vs. Stephen Thompson und Vicente Luque vs. Ian Machado Garry im Weltergewicht sowie der Leichtgewichtskampf zwischen Tony Ferguson und Paddy Pimblett. Es wird auf jeden Fall ein actiongeladener Abend werden. 

Bei welchem Bookie kannst du auf die UFC 296 wetten?


Die bevorstehende UFC 296 verspricht ein aufregendes Ereignis für Anhänger von MMA und UFC, da hochkarätige Kämpfe geplant sind. Deutsche Fans können sich freuen, denn trotz des vorübergehenden Rückzugs von MMA-Wetten durch in Deutschland lizenzierte Buchmacher im Jahr 2021 bestehen weiterhin Möglichkeiten, auf alle fesselnden UFC-Events zu setzen.

Playzilla
97/100
Excitewin
95/100
1bet
94/100
Verde
93/100
Dreambet
92/100

Die Begeisterung für Wetten auf MMA und UFC bleibt stark, da vertrauenswürdige Wettanbieter mit internationalen Lizenzen, insbesondere aus Malta und Curacao, die Bedürfnisse der Wettgemeinschaft erfüllen.

1Bet, Verde, Ivibet, Playzilla und ExciteWin gehören zu den führenden Buchmachern mit entsprechenden Lizenzen, die Wettoptionen für die bevorstehende UFC 296 anbieten – inklusive des mit Spannung erwarteten Hauptkampfs zwischen Leon Edwards und Colby Covington. Diese Anbieter ermöglichen deutschen MMA-Fans, ihre Wetten zu platzieren und das fesselnde Erlebnis der UFC vollständig zu genießen.

UFC 296 Wettquoten für Edwards vs. Covington


Da der Kampf zwischen Edwards und Covington näher rückt, haben die Buchmacher bereits eine Prognose darüber abgegeben, wer der Favorit auf den Sieg ist. 

  • 1bet, einer der besten Buchmacher für Wetten auf die UFC, hat Quoten von 1.80 für den Sieg von Edwards und 2.10 für den Sieg von Covington festgelegt. 
  • Ein anderer unserer Favoriten, Playzilla, bietet eine Quote von 1.61 für den Sieg von Edwards, während die Siegquote von Covington bei 2.33 liegt. 
  • Bei Ivibet ist das Quotenverhältnis mit 1.58 für Edwards und 2.28 für Covington sogar noch kleiner. 

Die aktuellen Wettquoten zu Edwards vs. Covington im Überblick

Markt1BetPlayzilla
Sieg Edwards1.801.61
Sieg Covington2.102.33
Sieg Edwards durch KO-4.75
Sieg Edwards durch Punkte-2.75
Sieg Edward KO oder Punkte-4.0
Sieg Covington durch Submission-14.0
Über 4.5 Runden1.461.52
Unter 4.5 Runden2.352.50
Sieg Covington KO oder Submission-4.75

Der Vorteil liegt also bei Edwards, obwohl die Chancen auf einen Sieg für Covington sehr hoch sind, sodass er am 18. Dezember als neuer Champion im Weltergewicht aufstehen könnte.

Edwards vs. Covington: Wetten & Prognose


Nach den Prognosen der Buchmacher für den Kampf zwischen Edwards und Covington haben beide Kämpfer eine reelle Chance, den Kampf zu gewinnen. 

Für Henry Cejudo, einen weiteren Profikämpfer der UFC-Weltergewichtsklasse, reichen Edwards‘ Defensivtechniken nicht aus, um den gefährlichen Wrestling-Stil von Covington zu kontern, der den amtierenden Champion sicherlich schlagen kann, wenn er ihn zu Boden bringen kann. 

Covingtons Coaches teilen diese Einschätzung und sind zuversichtlich, dass Covington Edwards vor Ende der vierten Runde durch TKO besiegen wird. 

Es gibt jedoch auch einige, die an einen Sieg von Edwards über Covington glauben, womit er seinen Titel zum zweiten Mal erfolgreich verteidigen könnte. Einer seiner Unterstützer ist der irische Kämpfer Ian Machado Garry, der glaubt, dass Edwards Covington problemlos vernichten wird 

Nach Ansicht des Iren ist Covingtons Angewohnheit, sich auf seine Gegner zu stürzen, um sie zu Boden zu bringen, nichts im Vergleich zu der Erfahrung und Vielseitigkeit, die Edwards zu einem viel kompletteren Kämpfer machen. 

Obwohl die Bilanzen der beiden Kämpfer ähnlich sind und beide zur Spitze der Weltergewichtsklasse gehören, glauben wir, dass Edwards über mehr Mittel verfügt und daher bessere Chancen auf einen Sieg hat als Covington. Wenn Covington Edwards jedoch mit einem Knockdown überraschen kann, ist es sehr wahrscheinlich, dass er den Champion vom Thron stoßen wird. 

100 % bis zu 100 €

Leon Edwards

Leon Edwards ist ein aus Kingston, Jamaika, stammender erfahrener Kämpfer, der die britische Staatsbürgerschaft besitzt und eine Kampfbilanz von 21-3-0 aufweist. Nach einem schwierigen Leben fand er im Alter von 17 Jahren seine Motivation im MMA und arbeitet seither hingebungsvoll daran, der UFC und der Welt zu zeigen, wozu er fähig ist.

Leon „Rocky“ Edwards begann 2011 professionell zu kämpfen und hat seit 2014 eine beeindruckende UFC-Karriere hinter sich. Er hat 7 Kämpfe durch K.o. entschieden und 5 Kämpfe in der ersten Runde beendet. Derzeit ist er auch der britische BAMMA-Meister.

In seinen letzten Kämpfen hat Edwards gegen Donald Cerrone, Gunnar Nelson, Rafael Dos Anjos, Nate Diaz und zuletzt Kamaru Usman gekämpft und besiegt. Usman nahm er den Weltergewichtstitel mit einem Kiefertritt ab, der ihn auf der Stelle zu Boden schickte.

Dann hat Edwards bei UFC 286 gegen Usman seinen Titel zum ersten Mal verteidigt, indem er Usman nach einem Fünf-Runden-Kamp wieder besiegte.

Nun ist Edwards bereit, seinen wohlverdienten Titel mit allen Mitteln zu verteidigen, und sein zweiter Gegner wird der Amerikaner Colby Covington sein. Seine zweite Titelverteidigung bei UFC 296 verspricht also alles andere als langweilig zu werden.

100 % bis zu 100 €

Colby Covington

Colby „Chaos“ Covington, 35, hat eine hervorragende Karriere in MMA hingelegt und ist derzeit auf Platz 3 in der UFC-Weltergewichtsklasse.

Im Laufe seiner Karriere hat Colby Covington 4 Submission-Siege errungen. Außerdem hat er 4 Siege durch K. o. errungen und damit ein breites Repertoire an Techniken im Octagon unter Beweis gestellt. Mit 8 Siegen in seinen letzten 10 Kämpfen hat er bewiesen, dass er ein beständiger und respektierter Herausforderer in der Gewichtsklasse ist.

Zu seinen größten Triumphen zählen 3 Siege in der ersten Runde. Bei UFC 272 erzielte er einen beeindruckenden einstimmigen Fünf-Runden-Sieg gegen Jorge Masvidal. Bei UFC 268 musste er jedoch in einem intensiven Fünf-Runden-Kampf um den UFC-Titel im Weltergewicht gegen Kamaru Usman eine harte einstimmige Niederlage hinnehmen.

Ein weiterer Sieg gelang ihm bei der UFC Fight Night, als er Tyron Woodley in der fünften Runde verletzungsbedingt durch TKO besiegte.

Mit einer ausgezeichneten Kampfbilanz (17-3-0) und einer aggressiven Herangehensweise im Octagon bleibt Colby Covington eine prominente Figur in seiner Gewichtsklasse und hat das Zeug dazu, Edwards zu besiegen und der neue Champion zu werden.

100 % bis zu 100 €

UFC 296 Fight Card und Uhrzeit Deutschland


Die mit Spannung erwartete Main Card der UFC 296 ist für Sonntag, den 17. Dezember, um 4:00 Uhr Mitteleuropäische Zeit (CET) angesetzt und wird in der T-Mobile Arena in Las Vegas, Vereinigte Staaten, stattfinden. Die Prelims beginnen am selben Tag um 2:00 Uhr CET, während die Early Prelims bereits um Mitternacht, um 0:00 Uhr CET am Sonntag, den 17. Dezember, starten.

Fightcard des Events

Main Card (ab 04:00 Uhr)

  • Leon Edwards vs. Colby Covington – Weltergewicht Title Bout
  • Alexandre Pantoja vs. Brandon Royval – Fliegengewicht Title Bout
  • Shavkat Rakhmonov vs. Stephen Thompson – Weltergewicht Bout
  • Tony Ferguson vs. Paddy Pimblett– Leicht Bout
  • Vicente Luque vs. Ian Machado Garry – Weltergewicht Bout

Prelims (ab 02:00 Uhr)

  • Josh Emmett vs. Giga Chikadze – Federgewicht Bout
  • Irene Aldana vs. Karol Rosa – Frauen Bantamgewicht Bout
  • Cody Garbrandt vs. Brian Kelleher – Bantamgewicht Bout
  • Casey O’Neill vs. Ariane Lipski – Frauen Fliegengewicht Bout

Early Prelims (ab 00:00 Uhr)

  • Alonzo Menifield vs. Dustin Jacoby – Halbschwergewicht Bout
  • Tagir Ulanbekov vs. Cody Durden – Fliegengewicht Bout
  • Andre Fili vs. Lucas Almeida – Federgewicht Bout
  • Martin Buday vs. Shamil Gaziev – Schwergewicht Bout
  • Randy Brown vs. Muslim Salikhov – Weltergewicht Bout